Deutschsprachige Übersetzung bei "Downloads"?

Jun 23, 2011 at 7:34 AM
Edited Jun 23, 2011 at 7:39 AM

Hallo,

  • ich wuesste gern, wann es im Karteireiter "Downloads" entsprechende deutschsprachige Hinweise gibt - schliesslich handelt es sich um ein Tool/Werkzeug, welches besonders fuer deutschsprachige Länder von Interesse sein duerfte. Da es sich hier um Open Source zu handeln scheint, biete ich an dieser Stelle gleich an, dass ich bereit waere, mich hier entsprechend zu beteiligen.
  • [Update: Umlaute werden hier scheinbar nicht korrekt dargestellt :( - ich editiere mein Posting daher entsprechend.]

 


Nuetzlich fände ich es auch, wenn das, was auf Seite 14 der Kurzanleitung steht, auch ohne Kurzanleitung auf der (Download-)Seite erkennbar waere:

 

Für eine erfolgreiche Installation muessen
► Visual Studio Tools Office Runtime Redistributable
► .NET runtime Version
installiert sein, wobei diese Software mit dem Installationspaket des Moduls mitgeliefert werden kann und nur im Bedarfsfall (wenn noch nicht vorhanden) installiert wird.

 


 

  • Es sieht leider so aus, als ob die Software .NET runtime Version 4 erfordert. Da in dieser Version einige Funktionen von .NET nicht mehr existieren (siehe hier bzw. hier), fuehrt die Installation des Gendering Add-Ins offenbar dazu, dass bestimmte andere Software auf dem PC evtl. nicht mehr laeuft.

Gruß

Veronika

Jun 23, 2011 at 8:06 AM

Bezüglich: Karteireiter "Downloads" und entsprechender deutschsprachiger Hinweise:

CodePlex ist anscheinend ein komplett in Englisch gehaltene Software. Schade, dass österr. Steuerzahler ein Projekt finanzieren müssen, auf einer Platform, die nicht einmal einen Ansatz hat die Landessprache.

Sicherlich gäbe es eine in deutscher Sprache, bzw. auch in deutscher Sprache gehaltene Plattform um dieses AddIn zu verteilen.

Jun 23, 2011 at 1:57 PM

Codeplex ist ein internationales Open Source Portal - daher Englisch - ich werde mir die Texte auf unserem Projekt nochmals ansehen und entsprechend in den nächsten Tagen auf Deutsch ändern. Nur auf der Hauptseite sollte der erste ABsatzt Englisch sein - weil eben international. Die Software bzw. Plattform hat keinem Steuerzahler weder direkt noch indirekt etwas gekostet - zu 100% von uns finanziert. Das Tool ist via http://www.digitales.oesterreich.gv.at/site/7576/default.aspx erhältlich - geht dann auch auf Codeplex. War die Entscheidung des BKA. Wenn Sie einen Vorschlag für ein österreichsiches Portal haben leite ich diesen gerne weiter.

Manfred

 

Jun 23, 2011 at 2:00 PM

Hallo,

danke für das Feedback - werde in den nächsten Tagen noch ein wenig die Texte auf codeplex überarbeiten - war auch ein wenig unter Zeitdruck

lg

Manfred

 

Jul 5, 2011 at 6:35 AM
Edited Jul 5, 2011 at 6:46 AM
omstefanov wrote:

Bezüglich: Karteireiter "Downloads" und entsprechender deutschsprachiger Hinweise:

CodePlex ist anscheinend ein komplett in Englisch gehaltene Software. Schade, dass österr. Steuerzahler ein Projekt finanzieren müssen, auf einer Platform, die nicht einmal einen Ansatz hat die Landessprache.

Sicherlich gäbe es eine in deutscher Sprache, bzw. auch in deutscher Sprache gehaltene Plattform um dieses AddIn zu verteilen.

Stimmt, mir fällt aber keine entsprechende Plattform ein, die auch in Deutsch verfügbar wäre.

 

fctberlin wrote:

Hallo,

  • ich wuesste gern, wann es im Karteireiter "Downloads" entsprechende deutschsprachige Hinweise gibt - schliesslich handelt es sich um ein Tool/Werkzeug, welches besonders fuer deutschsprachige Länder von Interesse sein duerfte. Da es sich hier um Open Source zu handeln scheint, biete ich an dieser Stelle gleich an, dass ich bereit waere, mich hier entsprechend zu beteiligen.

Sorry, aber für manche wäre ein Plug-In welches Umlaute in "Nicht-Umlaute" umwandelt hilfreicher. Ein Plug-In, dass speziell auf die richtige s-Schreibung achtet, könnte auch helfen: schliesslich --> schließlich (anwesende Schweizer mögen mir verzeihen)

manfredg wrote:

Hallo,

danke für das Feedback - werde in den nächsten Tagen noch ein wenig die Texte auf codeplex überarbeiten - war auch ein wenig unter Zeitdruck

lg, Manfred

Warum es in der Softwareentwicklung immer Zeitdruck geben muss bzw. das immer und immer wieder als Ausrede herhalten muss ^^ ...

Gruß,
Harald

PS: nicht: Gruss *fg*

PPS: Man sollte nicht nach folgendem Motto arbeiten: Tagelanges programmieren erspart stundenlanges Planen ;-)

Jul 7, 2011 at 3:28 PM

Hallo,

die s Schreibung ist gemäß der neuen deutschen Rechtschreibung in Word standardmäßig implementiert - Rechtschreibprüfung. Umlaute sind halt Teil unserer Sprache und auch deshalb so implementiert in Word - mes ist möglich inden Autokorrekturoptionen die wichtigsten Wörter, die man "entumlautet" haben möchte einzutragen - oder - geht auch im Gendertool, wenn man im XML FIle die Worte reinschreibt und dann als Ersatzwort, das Wort ohne Umlaut.

Zeitdruck war nicht im Projekt selbst, sondern aufgrund sehr vieler anderer beruflicher Verpflichtungen ;-)

lg

Manfred

 

Jul 8, 2011 at 6:50 AM

Hallo,

bin mir nicht sicher ob das im Word2010 nun richtig ist, denn in vorigen Versionen: "Neue Deutsche Rechtschreibung" hat Microsoft zu wörtlich genommen und nur für "Deutsch (Deutschland)" verfügbar gemacht und nicht auch für "Deutsch (Österreich)" ...

Für das "ent-umlauten" müsste es eigentlich reichen, im entsprechend .dic-File die Eintragungen zu machen (wenn man das wirklich möchte *fg*)

lg, hfrmobile

Jul 8, 2011 at 8:18 PM

[Nur-mal-so-anmerk] dass (!) ich das mit den Umlauten in meinem obigen Posting hatte,  lag daran, dass das hier im Forum seltsame Zeichen ergab - wie es ausschaut, wurde das zwischenzeitlich behoben - in den Beiträgen weiter oben/unten tauchen ä´s und ü´s und ö´s auf...

 

Gruß Veronika

Jul 9, 2011 at 12:14 PM
Edited Jul 9, 2011 at 12:16 PM
fctberlin wrote:

[Nur-mal-so-anmerk] dass (!) ich das mit den Umlauten in meinem obigen Posting hatte,  lag daran, dass das hier im Forum seltsame Zeichen ergab - wie es ausschaut, wurde das zwischenzeitlich behoben - in den Beiträgen weiter oben/unten tauchen ä´s und ü´s und ö´s auf...

 

Gruß Veronika

Tjo dass mit den Umlauten ist auch so'ne Sache ... 1969 hat es die Menschheit mit der Rechnerleistung eines heutigen Taschenrechners auf den Mond geschafft, aber in der IT hat man heute immer noch Probleme mit so banalen Dingen wie Umlauten oder "Sonderzeichen" wie é etc. ... Im Post erscheint es möglicherweise richtig, aber in der Vorschau-Liste sieht man noch immer die HTML-Codes dafür (z.B. ü).

Das Problem liegt aber eindeutig beim englischsprachigen CodePlex. Ob man sich tatsächlich die Mühe macht und alle Umlaute "ent-umlautet" ... Da besteht immer die "Gefahr", dass man welche vergisst (s.o.).

Gruß,
Lenz .... Harald-René ;-)

PS: Mein "Lieblings(rechtschreib)fehler" bleibt aber immer noch E-Mail (Email, eMail, e-Mail, EMail und was die Phantasie noch so bietet) :D